Wir begrüßen den Frühling mit einem attraktiven Angebot! Sparen Sie 20% mit dem Code: Sommerzeit
Stunden
Minuten
Sekunden

Variable Pausen sind abhängig von der Arbeitszeit des Mitarbeiters und ggf. weiteren Kriterien. Diese werden berechnet, wenn ein Mitarbeiter eine festgelegte Mindestarbeitszeit an einem Tag erreicht hat. Mitarbeitern mit unregelmäßigen Arbeitszeiten kann so eine Pause vorgegeben werden, die zur Arbeitszeit passt. Zudem kann sichergestellt werden, dass gesetzliche oder vereinbarte Mindestpausen eingehalten werden.


Mei einem Klick auf „+ Pause hinzufügen“ können Sie eine neue variable Pause für Ihr Arbeitszeitmodell erstellen. Tragen Sie bei „Grenzwert“ die Arbeitszeit ein, die ein Mitarbeiter erreichen muss, damit die Pause abgezogen werden soll. Im Feld „Pausendauer“ können Sie die Länge der Pause festlegen.


Grenzwert basierend auf:
Legt fest, ob der Grenzwert auf der Brutto- oder Netto-Arbeitszeit beruht. Die Brutto-Arbeitszeit umfasst die gesamte Anweseheitsdauer des Mitarbeiters von der ersten Kommen-, bis zur letzten Gehen-Buchung. Die Netto-Arbeitszeit umfasst die gesamte Anwesenheitsdauer des Mitarbeiters, abzüglich bereits manuell gebuchter Pausen und bereits abgezogener fixer Pausen.


Gebuchte Pausen berücksichtigen:
Hier können Sie definieren, ob alle gebuchten Pausen in die Berechnung mit einfließen, oder nur Pausen ab einer bestimmten Länge.


Pausenverteilung:
Diese Auswahl entscheidet darüber, ob beim Erreichen des Grenzwerts sofort die gesamte Pausendauer abgezogen wird, oder ob nur die anteilige Dauer mit der der Grenzwert überschritten wurde, abgezogen wird.


Beispiele:

1. Pause
Grenzwert: 06:00 Std.
Pausendauer: 00:30 Std.
2. Pause
Grenzwert: 09:00 Std.
Pausendauer: 00:45 Std.

Nach einer Anwesenheit von 06:00 Stunden wird dem Mitarbeiter automatisch 30 Minuten Pause abgezogen, nach einer Anwesenheit von 09:00 Stunden zusätzlich 15 Minuten (also insgesamt 00:30 Std. + 00:15 Std. = 00:45 Std.).


1. Pause
Grenzwert: 06:00 Std.
Pausendauer: 00:30 Std.
2. Pause
Grenzwert: 09:00 Std.
Pausendauer: 00:45 Std.
Grenzwert basierend auf Brutto-Arbeitszeit (erste bis letzte Buchung)

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 12:00 Uhr,
Kommen 13:00 Uhr, Gehen 13:30 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 05:30 Std. (8:00 Uhr
– 13:30 Uhr)
Somit ist kein Pausengrenzwert erreicht, es wird keine Pause gesetzt.

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 12:00 Uhr,
Kommen 13:00 Uhr, Gehen 14:30 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 6:30 (8:00 Uhr – 14:30 Uhr)
Somit ist der Grenzwert der ersten Pause erreicht und es werden 30 Minuten Pause berechnet.

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 12:00 Uhr
Kommen 13:00 Uhr, Gehen 17:30 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 09:30 Std. (8:00 Uhr – 17:30 Uhr)
Somit ist der Grenzwert der zweiten Pause erreicht und es werden 45 Minuten Pause
berechnet.


1. Pause
Grenzwert: 06:00 Std.
Pausendauer: 00:30 Std.
2. Pause
Grenzwert: 09:00 Std.
Pausendauer: 00:45 Std.
Grenzwert basierend auf Netto-Arbeitszeit (erste bis letzte Buchung minus gebuchte und feste Pausen)

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 12:00 Uhr,
Kommen 13:00 Uhr, Gehen 13:30 Uhr:
Anwesenheit 05:30 Std. (08:00 Uhr – 13:30 Uhr), Pause 01:00 Std. (12:00 Uhr
– 13:00 Uhr)
Netto-Arbeitszeit: 04:30 Std., somit ist kein Pausengrenzwert erreicht, es wird keine Pause gesetzt.

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 12:00 Uhr,
Kommen 13:00 Uhr, Gehen 14:30 Uhr:
Anwesenheit: 06:30 Std. (08:00 Uhr
– 14:30 Uhr), Pause 01:00 Std. (12:00 Uhr – 13:00 Uhr)
Netto-Arbeitszeit: 05:30 Std.

Somit ist der somit ist kein Pausengrenzwert erreicht, es wird keine Pause gesetzt.

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 12:00 Uhr,
Kommen 13:00 Uhr, Gehen 17:30 Uhr:
Anwesenheit: 09:30 Std. (08:00 Uhr – 17:30 Uhr), Pause 01:00 Std. (12:00 Uhr – 13:00 Uhr)
Brutto-Arbeitszeit: 08:30 Std.

Somit ist der Grenzwert der ersten Pause erreicht und es werden 45 Minuten Pause berechnet.


1. Pause
Grenzwert: 06:00 Std.
Pausendauer 00:30 Std.
Grenzwert basierend auf Brutto-Arbeitszeit (erste bis letzte Buchung)
Gebuchte Pausen berücksichtigen: Alle gebuchten Pausen

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 16:00 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 08:00 Std. (8:00 Uhr – 16:00 Uhr), somit ist der Grenzwert der ersten Pause erreicht. Es wird eine variable Pause mit 00:30 Std. gesetzt.

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 12:00 Uhr,
Kommen 12:05 Uhr, Gehen 16:00 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 08:00 Std. (8:00 Uhr – 16:00 Uhr)

Somit ist der Grenzwert der ersten Pause erreicht. Da es bereits eine Pause von 00:05 Std. gibt (12:00 Uhr – 12:05 Uhr), wird eine variable Pause mit 00:25 Std. gesetzt (00:05 + 00:25 = 00:30).

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 12:00 Uhr,
Kommen 12:40 Uhr, Gehen 16:00 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 08:00 Std. (8:00 Uhr – 16:00 Uhr)

Somit ist der Grenzwert der ersten Pause erreicht. Da es bereits eine Pause von 00:40 Std. gibt (12:00 Uhr – 12:40 Uhr), wird die variable Pause von 00:30 Std. nicht gesetzt.


1. Pause
Grenzwert: 06:00 Std.
Pausendauer 00:30 Std.
Grenzwert basierend auf Brutto-Arbeitszeit (erste bis letzte Buchung)
Gebuchte Pausen berücksichtigen: Nur Pausen mit einer Mindestlänge von 00:08 Std.

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 10:00,
Kommen 10:10, Gehen 12:00 Uhr,
Kommen 12:05 Uhr, Gehen 15:00 Uhr,
Kommen 15:05, Gehen 16:00:
Brutto-Arbeitszeit: 08:00 Std. (8:00 Uhr – 16:00 Uhr),
Pause: 00:20 Std. (10:00 Uhr – 10:10 Uhr, 12:00 Uhr – 12:05 Uhr und 15:00 Uhr – 15:05 Uhr).
Somit ist der Grenzwert der ersten Pause erreicht.

Da es bereits eine Pause von 00:10 Std. gibt (10:00 Uhr – 10:10 Uhr), wird eine variable Pause mit 00:20 Std. gesetzt (00:10 + 00:20 = 00:30). Die beiden anderen Pausen mit jeweils 00:05 Std. (12:00 Uhr – 12:05 Uhr und 15:00 Uhr – 15:05 Uhr) bleiben für die variable Pause unberücksichtigt, da sie kürzer als die festgelegte Mindestlänge von 00:08 Std. sind. Folglich werden die für die variable Pause nicht berücksichtigten Pausen zusätzlich abgezogen. Es ergibt sich eine Gesamtpausendauer von 00:40 Std. (00:30 + 00:05 + 00:05).


1. Pause
Grenzwert: 06:00 Std.
Pausendauer: 00:30 Std.
Grenzwert basierend auf Brutto-Arbeitszeit (erste bis letzte Buchung)
Pausenverteilung: Beim Erreichen des Grenzwertes vollständig abziehen

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 13:55 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 05:55 Std. (8:00 Uhr – 13:55 Uhr)
Somit ist der Pausengrenzwert nicht erreicht, es wird keine Pause gesetzt -> Istzeit: 05:55 Std.

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 14:05 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 06:05 Std. (8:00 Uhr – 14:05 Uhr)
Somit ist der Grenzwert der Pause erreicht. Es wird eine Pause von 00:30 Std. gesetzt -> Istzeit: 05:35 Std.


1. Pause
Grenzwert: 06:00 Std.
Pausendauer: 00:30 Std.
Grenzwert basierend auf Brutto-Arbeitszeit (erste bis letzte Buchung)
Pausenverteilung: Bei Überschreiten des Grenzwerts Pause anteilsmäßig abziehen (Dauer der Überschreitung bis maximal Pausendauer)

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 13:55 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 05:55 Std. (8:00 Uhr – 13:55 Uhr)
Somit ist der Pausengrenzwert nicht erreicht, es wird keine Pause gesetzt -> Istzeit: 05:55 Std.

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 14:05 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 06:05 Std. (8:00 Uhr – 14:05 Uhr)
Somit ist der Grenzwert der Pause erreicht und um 00:05 überschritten. Es wird eine Pause von 00:05 gesetzt -> Istzeit: 06:00 Std.

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 14:20 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 06:20 Std. (8:00 Uhr – 14:20 Uhr)
Somit ist der Grenzwert der Pause erreicht und um 00:20 Std. überschritten. Es wird eine Pause von 00:20 Std. gesetzt -> Istzeit: 05:50 Std.

Kommen 8:00 Uhr, Gehen 14:35 Uhr:
Brutto-Arbeitszeit: 06:35 Std. (8:00 Uhr – 14:35 Uhr)
Somit ist der Grenzwert der Pause erreicht und um 00:35 Std. überschritten. Es wird die volle variable Pause von 00:30 Std. gesetzt -> Istzeit: 05:35 Std.